Tag der offenen Gartentür in Zaberfeld

Zaberfeld: Mehrzweckhalle | Am Sonntag, 24. Juni 2018, fand in Baden-Württemberg der Tag der offenen Gartentür statt, der vom Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft (LOGL) initiiert und in Zaberfeld vom Obst- und Gartenbauverein (OGV) begleitet wird. An der Zaberfelder Mehrzweckhalle gab es neben einer Bewirtungsstation und einem Gartenflohmarkt Informationen und Lagepläne zu den Gärten.

Bei herrlichem Wetter fanden nicht nur Zaberfelder Bürger den Weg in die 5 Gärten, die ihre Tore an diesem Tag öffneten. Auch aus zahlreichen Gemeinden der umliegenden Landkreise Ludwigsburg, Karlsruhe und Pforzheim bis hin nach Mannheim und Bad Herrenalb kamen Interessierte.

Die ca. 200 Besucher konnten viele neue Eindrücke in den völlig unterschiedlich gestalteten Gärten sammeln. Jeder Gartenbesitzer nahm sich Zeit, die Gestaltung des Gartens, die Anordnung und Aufzucht bestimmter Pflanzen zu erklären oder wartete sogar mit einer kleinen Überraschung auf. Im Bauerngarten durften Besucher Ableger mitnehmen und von den Früchten naschen. Im Zier- und Nutzgarten der Eheleute Rebstock glitzerte dem Besucher nicht nur der kleine Bachlauf, sondern auch ein Schlückchen Sekt entgegen. Im Wellnessgarten mit Gartenlaube des Ehepaars Rochlitzer konnten die Besucher von Holunderdrink aus selbst hergestelltem Holundersirup und von leckerem Kräutergelee vom nahegelegenen Kräuter-Hochbeet kosten. Professionell wie auf einer Gartenschau waren hier viele Pflanzen mit Info-Tafeln zur Aufzucht, Blüte und Düngung gekennzeichnet. Im Naturgarten der Familie Mathes waren neben vielen Naturpflanzen, eine Boulebahn und Turmfalkenjunge zu beäugen bzw. zumindest zu hören. Frau Mathes bot Interessierten via Briefkasten Setzlinge ihrer Pflanzen an. Der Wohn- und Liebhabergarten der Familie Sandau läuft mancher Urlaubsoase den Rang ab. In dem teilweise hanglagigen Gelände wurde ein Gartenkonzept auf verschiedenen Ebenen und in großer Vielfältigkeit optimal umgesetzt. Im Einklang mit der Natur finden nicht nur in diesem Garten Schmetterlinge und Insekten ihre Nahrungsquellen und Unterkünfte.

Wir bedanken uns in erster Linie bei den Gartenbesitzern, den Familien Sandau, Rochlitzer und Mathes in Michelbach sowie der Familie Rebstock und einem weiteren Gartenbesitzer in Zaberfeld, die ihre Schmuckstücke den Besuchern zugänglich gemacht und unvermüdlich Fragen beantwortet haben. Ohne sie wäre dieser Tag nicht möglich gewesen.                                                                                                              -vw-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.