Bericht zum Neujahrsempfang der Weinbruderschaft St. Vincenz

Zabergäuweine bei der Weinbruderschaft

19 Weine aus dem Zabergäu kredenzte die Weinbruderschaft Sankt Vincenz zu Brackenheim in Württemberg e.V. ihren Gästen zum Neujahrsempfang im Weinkonvent Dürrenzimmern. Ein auf die Weine des Abends abgestimmtes Kanapeebuffet rundete den kulinarischen Genuss ab.
Die Veranstaltung bietet aber auch immer die Gelegenheit zur Vorstellung spezieller Weine. So konnte der Hausherr Matthias Schilling u.a. einen Orange Wine des Weinkonvent vorstellen und seine Entstehung schildern. Christian Seybold vom Weingut Seybold in Lauffen hatte ebenfalls eine Besonderheit mitgebracht, einen Riesling im Granitfass gereift. Für das Weingut Graf Neipperg stellte Björn Schilling einen Schloßberg Lemberger-Großes Gewächs- vor und erläuterte den Qualitätsbegriff.
Im Unterhaltungsteil, bei Wilfried Albecks schwäbischen Volltreffern konnte sich so mancher schmunzelnd wiederfinden.
Der Jahresbericht von Ordensmeister Harro Schiz verschaffte einen kurzen Rückblick auf erfolgreiche Veranstaltungen im vergangenen Jahr und einen Ausblick auf das Jahr 2017. Neben Themenweinproben und Weinwanderungen wird der Höhepunkt die fünftägige Weinlehrfahrt ins Markgräfler Land Ende August sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.