1. Mai vorgeschoben

Am liebsten hätten die Wanderer der Herzsportgruppe Radel-Vision das Wanderschild des Neckarsteigs für die schönere Route umgesetzt
„Als Rentner ist man flexibel“ meinten die Teilnehmer der Herzsportgruppe Radel-Vision und verlegten wegen dem vorhergesagten Regen für den 1. Mai die Maiwanderung einfach einen Tag früher. Da war das Wetter
wesentlich sonniger. Besonders gefiel auch die auch aussichtsreiche Strecke über den Neckarsteig von Neckarzimmern nach Gundelsheim über die Burg Hornberg, den Michaelsberg mit der schönen Kapelle und dem Schloss Horneck mit der schönen Sicht auf die Altstadt von Gundelsheim. Man kann wirklich von der „Faszination Neckarsteig“ sprechen, so wie der Weg im Netz präsentiert wird. Etwas verwundert waren die Wanderer allerdings als die Auszeichnung plötzlich steil hinunter zur Bundesstraße zeigte, dort ein ganzes Stück der Bundesstraße entlang und dann wieder steil hinauf. Dabei war die Route oben tausendmal schöner.
Alle waren auch gespannt auf die neuen Wagen der Stadtbahnlinie S41 nach Mosbach. Denn diese wollte die Gruppe für künftige Radtouren nutzen. Aber das war leider eine herbe Enttäuschung. In einem Zugteil gibt es gerade Platz für 4 Räder! Wie viel Platz gibt es in S-Bahnen anderer Städte! Im Jahr der „Initiative Radkultur Heilbronn“ gleicht das fast einem Schildbürgerstreich.
Eingestellt von: Uwe Heinz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.