Sehr gute Ergebnisse beim Lesewettbewerb

Starke "Leselöwen" in Ingelfingen: Jan Deininger, Amelie Huber, Maya Müller (1. Preis), Jana Dörr, Anna Jungmann (3. Preis) und Alina Horndacher (2. Preis) Im Hintergrund Lehrerin Melanie Kendel, Büchereileiterinnen Beate Schneider und Ursula Mezger, Wolfgang Kunzfeld (ISR) und Lehrerin Angelika Wangerek
Die dritten Klassen der Georg-Fahrbach-Schule in Ingelfingen versammelten sich wie in jedem Jahr in der Stadtbücherei, um die besten Vorleser und Vorleserinnen zu ermitteln. Bis zu diesem Termin gab es viel Arbeit für die Lehrerinnen, Frau Wangerek und Frau Kendel. Sie durften je drei Kandidaten benennen, aber bis man so weit war, ging viel Zeit ins Land. Aus den ABC-Schützen sollen ja Leser werden, die Bücher lesen und verstehen können. Das ist ein riesiger Lernschritt und wenn man dann noch in der Bücherei vorlesen muss, wo sogar Bürgermeister Bauer, auch ein eifriger Leser, zuhört, braucht man viel Mut und Selbstbewusstsein. Die von den Lehrerinnen ausgesuchten Kandidaten waren alle bestens vorbereitet und der Jury (Frau Mezger, Frau Schneider von der Bücherei und Herr Kunzfeld vom ISR) fiel die Auswahl schwer. Die drei Besten erhielten je einen Buchgutschein. Maya Müller ergatterte als beste Leserin den 1. Preis und den Leselöwen. Den 2. Preis bekam Alina Horndacher und der 3. Preis ging an Anna Jungmann.
Die beiden Bibliothekarinnen Frau Schneider und Frau Mezger erhielten ein Lob, weil sie die Lesekinder und auch die reiferen Leser bei der Suche nach dem richtigen Buch erfolgreich unterstützen.
Eingestellt von: Ute Kunzfeld
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.