Realschüler bauenStirling-Motor Bildungspartnerschaft mit ebm-papst

Stolz präsentieren die Krautheimer Realschüler ihre Motoren. Links die ebm-Ausbilder Patrick Retzbach und Sven Schmieg, rechts Realschulrektor Thomas Weniger mit Technik-Fachleiter Florian Nuber.
Krautheim: Realschule | Realschüler bauen Stirling-Motor
Bildungspartnerschaft mit ebm-papst

Im Rahmen der Schulprogrammsäule „Wirtschaft und Beruf“ der Realschule Krautheim wurde bereits vor einigen Jahren eine Bildungspartnerschaft mit dem Mulfinger Ventilatorenhersteller ebm-papst geschlossen. Insbesondere im Fachbereich Technik können die Bildungspartner auf eine langjährige Tradition der Zusammenarbeit zurück blicken. Als jüngstes Projekt dieser Kooperation bauten Schüler in der sogenannten „Offenen Werkstatt“ des Bildungspartners ein funktionierendes Modell eines Stirling-Motors.

In verschiedenen Gruppen arbeiteten insgesamt 20 Schüler an Dreh- und Fräsmaschinen, um ganz praxisnah den Aufbau und die Funktionsweise eines Stirling-Heißluftmotors kennenzulernen.
Die Ausbilder Sven Schmieg und Patrick Retzbach leiteten persönlich den Workshop in der „Offenen Werkstatt“. Die Schüler zeigten sich begeistert und präsentierten gemeinsam mit dem betreuenden Techniklehrer Florian Nuber und den Ausbildern von ebm-papst ihre fertigen Funktionsmodelle. Die fertigen Stirling-Motoren durften die Schüler als Geschenk der Firma ebm-papst behalten.

Realschulrektor Thomas Weniger bedankte sich bei allen Beteiligten und betonte wie wichtig solche Einblicke in das Berufsleben für die künftige Berufswahl sind. Nach der erfolgreichen Durchführung dieses Projekts bekundeten beide Seiten die Absicht, dieses in den kommenden Jahren zu wiederholen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.