DAV Tour in den Ötztaler Alpen

Die Bergsteiger der Künzelsauer DAV-Bezirksgruppe auf dem Gipfel
Am 30.Juli war eine 12-köpfige Bergsteigergruppe des DAV, organisiert von der BZG Künzelsau, in den Ötztaler Alpen unterwegs. Ausgangspunkt der 5-tägigen Tour war Obergurgl. Mit der Seilbahn ging es auf die Hohe Mut und von dort weiter zum Rotmoosferner, der wurde angeseilt begangen. Der Übergang am Rotmoosjoch war steil und vereist und musste mit Seilsicherung bewältigt werden. Etwas später als geplant wurde dann die Zwickauer Hütte erreicht.
Die nächsten Tage bescherte den Alpinisten kein geeignetes Bergsteigerwetter und zwang die Gruppe zur Änderung der Tour. Der Abstieg erfolgte nach Felders auf Südtiroler Seite. Von dort fuhr man mit dem Bus über das Timmelsjoch nach Obergurgl und per Fußmarsch zur Langtalereckhütte. Der folgende Tag versprach keine Wetterbesserung und so begnügte man sich mit auf dem Aufstieg zum Ramolhaus. Am vorletzten Tourentag besserte sich das Wetter und so konnte dann doch noch mit dem Nördlichen Ramolkogel, ein Gipfel bestiegen werden. Der Aufstieg führte über den Ramol Ferner und in leichter Kletterei am Felsgrat zum Gipfel auf 3428 m. Von hier hatten die Gipfelstürmer einen herrlichen Ausblick in die Ötztaler Alpen.
Strahlend blauer Himmel begleitete die Bergsteiger am letzten Tourentag beim Abstieg nach Obergurgl und anschließender Heimreise.

Eingestellt von: Jürgen Kendel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.