Besuch des „WAHRZEICHENS NUMMER EINS“

46 Teilnehmer des Bürgertreffs Neckarsulm verbrachten einen erlebnisreichen Tag auf dem Fernsehturm in Stuttgart. Der Erbauer war Fritz Leonhardt, Bauingenieur, Brückenbauer, Professor für Massivbau. Februar 1956 wurde der „Urahn aller Fernsehtürme“ in Betrieb genommen, nach nur 20-monatiger Bauzeit. Er zählt es einerseits zu den zehn höchsten Bauwerken der Welt und auch heute noch ist er mit der imposanten Höhe von 217 Metern einer der „ganz Großen“. Zusammen mit dem „hohen Bopser“, auf dem er thront, erreicht die Antennenspitze sogar die Höhenangabe „700 m über dem Meeresspiegel“. Zwei Aussichtsplattformen in 150 und 153 Metern Höhe bieten den schönsten Blick über Stuttgart und die Region. Bei schönem Wetter blickt man über das Schwäbische Land hinüber zur Alb, zum Schwarzwald und zum Odenwald. Die schönste Rundumaussicht der Region lässt jeden Besucher zum Erlebnis werden. Bis heute ist der Fernsehturm ein Symbol für den Erfindergeist und die Fortschrittlichkeit hierzulande. Nach einer Kaffeepause ging es mit vielen Eindrücken wieder nach Hause. Alle waren der Meinung: „Das war ein einmaliges Erlebnis.“ MF
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.