Sängerbund Jahresausflug 2014 nach Regensburg

Sängerbund besucht die Walhalla Fotograf: Karin Merkle, Ort: Walhalla bei Donaustauf, Agentur: privat (Foto: ja)
Als der Sängerbund jüngst in Regensburg war,
begann die Fahrt verheißungsvoll mit Sonnenschein. Fritz Friederichs stimmte die Mitfahrer auf die Stadt an Donau und Regen als Info-Fritz unterhaltsam ein. Vor dem Umherstreifen in der Unesco-Kulturerbe-Altstadt steht ein Fußweg über die Steinerne Brücke an. Der Anmarsch lohnte sich: Gässchen, Türme, Dom, Rathaus und Relikte aus der Römerzeit zeugen von zwei Jahrtausenden Reichs- und Stadtgeschichte.
Am Abend führte das Ensemble ‚sed vivam‘ die Zuhörer mit alter Instrumental- und Vokalmusik 600 Jahre zurück in die bewegte Zeit Ludwigs des Bayern.
Tags darauf beeindruckten in der Walhalla Büsten von Frauen und Männern, die besondere Verdienste für Deutschland erworben haben. Sehr befremdlich fanden die Sänger, dass hier das Singen eines Liedes nicht vereinbar mit der Würde des Ortes ist.
Begleitet von malerischen Felsgebilden entlang des Donaudurchbruchs gelangte man zum Kloster Weltenburg. Die von den Brüdern Asam überreich ausgeschmückte Abteikirche St. Georg bot Gelegenheit zum Staunen und Verweilen. Im vollen Klosterhof fand letztlich jeder in der Schänke bei bayerischen Köstlichkeiten sowie dem Klosterbier Platz.
Lieder verkürzten die Rückfahrt durchs Altmühltal bis zum Ausklang nach einer abwechslungsreichen Ausfahrt. LM
Eingestellt von: Lothar de Mattia
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.