Wegwartetagung auf dem Einkorn

Die Wegwarte im Bannwald mit Förster Mayr
Am Samstag fand die Frühjahrstagung der Wegwarte des Schwäbischen Albvereins im Hohenloher Gau auf dem Einkorn statt.

Wegwart Konrad Rösner von der Ortsgruppe Schwäbisch Hall hatte eine Waldführung im Bannwald beim Einkorn mit Förster Mayr für die Wegwarte organisiert.

Des Weiteren begrüßte Gauwegmeister Manfred Bender bei der Tagung, Frau Silke Rüdinger vom Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus sowie den Gauvorsitzenden des Hohenloher Gaus und Hauptwegmeister Nord, Michael Burkhardt. Beide bedankten sich für die gute Arbeit der Wegwarte im Jahr 2013.

In seinem Bericht hob Gauwegmeister Bender hervor, dass das Wanderjahr 2013 von sehr großem ehrenamtlichem Einsatz der Wegwarte geprägt war. In 1315 Stunden freiwilliger Arbeit setzten die Wegwarte das 1004 km lange Wegenetz im Hohenloher Gau so instand, dass jeder Wanderer ohne Mühe das schöne Hohenloher Land erwandern kann. Die Wegearbeit im Schwäbischen Albverein ist aktive Öffentlichkeitsarbeit und aktiver Umweltschutz. Der Gauwegmeister bedankte sich im Namen des Hohenloher Gaues für die geleistete Arbeit der 27 Wegwarte und der zahlreichen Streckenpfleger für ihre mühevolle Arbeit.

Mit dem Dank an die Ortsgruppe Schwäbisch Hall, welche Kaffee und Kuchen spendierte, beschloss Gauwegmeister Bender die Frühjahrstagung.

Eingestellt von: Manfred Bender
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.