Meine schöne, bunte Zeit…

  Wenn unser Vater uns ein paar Pfennige gab und uns zum Schreibwarenlädle schickte, um Transparentpapier und Uhu Kleber zu kaufen und unser Vater Holzleisten kaufte – dann wussten wir es ist wieder Drachenzeit. Auf dem Küchentisch wurde das Drachengerüst aus Leisten gebaut, dann wurde es mit Transparentpapier überzogen. Ein lustiges Gesicht wurde noch aufgemalt und ein langer Drachenschwanz mit vielen bunten Schleifen verziert, damit der Drache an Gewicht zulegte. Zum Schluss wurde die Schnurrkurbel vom letzten Jahr am Drachen festgebunden, dann gingen wir auf die Stoppelfelder und bei gutem Wind ließen wir die Drachen steigen. Mein Bruder hatte für das Drachensteigen ein absolutes Händchen – sein Drache flog immer hoch in den Himmel und flatterte hin und her. Ich hatte immer große Mühe den Drachen aufsteigen zu lassen und kaum war er oben, stürzte er auch schon wieder ab. Das gemeinsame Drachenbasteln war für mich immer das allerschönste – das Drachenfliegen war für mich nicht so wichtig.


Der Herbst hatte begonnen - ich nannte diese Zeit gerne „die bunte Zeit“.

Auch heute noch liebe ich diese schöne, bunte Zeit.

Die Natur verändert sich – der schöne bunte Herbst beglückt uns mit warmen Farben – von gelb, orange bis tief rot leuchten die Blätter und unter unseren Füssen raschelt das bunte Herbstlaub. Die Natur beschenkt uns mit herrlichen Herbstfrüchten - überall finden wir Nüsse, Kastanien, Eicheln, Bucheckern und Zapfen. Wanderungen in dieser bunten Jahreszeit gefallen mir besonders gut, weil die Temperatur sehr angenehm ist und die Verwandlung der Natur von verschiedenen Grüntönen in bunte Herbstfarben einfach wunderschön ist.


Die Tage werden jetzt kürzer und die Temperatur kühler – das ist immer der Moment indem ich die leichte Sommerdecke gegen eine warme Kuscheldecke auf dem Sofa austausche. Es beginnt die Zeit in der wir wieder länger zuhause verweilen und uns die Atmosphäre in der Wohnung behaglich machen. Jetzt beginnt bei mir auch wieder die „Backimofenzeit“. Ein Hefezopf, ein Obstkuchen oder ein leckerer Rührkuchen werden jetzt jede Woche gebacken – ich liebe es, wenn die Wohnung nach frisch gebackenem Kuchen duftet. Nach einem Spaziergang in der Natur genieße ich ein schönes Stück Kuchen und meinen Lieblingstee, dazu ein paar Kerzen auf dem Tisch und schon ist alles heimelig und gemütlich.


Im Garten werden die letzten Arbeiten erledigt, es ist Zeit für den letzten Rasenschnitt vor dem nahenden Winter. Blumenzwiebeln für einen bunten Frühling sollte man jetzt pflanzen. Stauden und andere kälteempfindliche Pflanzen brauchen eine wärmende Schutzhülle aus luftdurchlässigem Vlies oder Filz. Die Blumenkästen werden mit Chrysanthemen, Herbstastern, Heidekraut oder Erika bepflanzt und bunte Kürbisse zaubern eine herrliche Herbstdekoration. Der Garten und die Terrasse werden winterfest gemacht – die Terrassenmöbel im Schuppen verstaut – die Gartengeräte gesäubert und aufgeräumt. Vogelfutter wird noch gekauft - nun kann die kalte Jahreszeit kommen.


Meine Empfehlung an alle Herbstmuffel – zieht euch warme Kleidung und Schuhe an – geht in die bunte Natur und genießt sie mit allen Sinnen und wenn ihr mit roten Wangen nach Hause kommt werdet ihr sicherlich denken – schön war’s!
1
2
2
3
2
7
Diesen Autoren gefällt das:
3 Kommentare
1.575
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 16.10.2019 | 23:37  
1.892
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 17.10.2019 | 11:54  
1.498
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 22.10.2019 | 21:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.