"Amicam" - eine ungewöhnliche Besucherin im Salinenpark

Die Idee und Gestaltung stammen von der freischaffenden Künstlerin Jutta Klee.
Vor einigen Tagen machte ich diese überraschende Entdeckung. Da sah ich SIE das erste Mal....

Mein Weg führte mich, wie so oft, in den Salinenpark. Ich wollte sehen, was sich verändert hatte, welche Pflanzen erblüht waren und welche sich schon wieder verabschiedeten. Das herrliche Feuerbeet war ein Augenschmaus - vor allem wegen all der leuchtenden wunderschönen Löwenmäulchen.

Das Lavendellabyrinth ein Stückchen weiter war nun schon fast verblüht und daneben lag eine große Birke, in viele Stücke gefällt, auf der Erde - wie traurig! Ich konnte nur vermuten, dass das unumgänglich war. 

Während ich noch darüber nachdachte, ob die Birke wohl krank war, fiel mein Blick auf diese ungewöhnliche Besucherin unten am Wildblumenbeet. Magisch angezogen - wie auch andere Besucher des Parks - ging ich dorthin, um sie näher zu betrachten. 

Sie war sehr groß, auffallend gekleidet. Ihr bunter Rock war weithin sichtbar, die grünen Spitzenärmel kontrastierten zu ihrem BH. Ihr Kopfschmuck erinnerte mich an ein Vogelnest und sie hielt eine Metall-Schale in der Hand. Und sie selbst war aus einem hellen Material geformt. Auf eine besondere Weise wirkte sie sehr mystisch auf mich. 

Wer sie wohl war? Wie kam sie dorthin und was wollte sie sagen? Bestimmt war der Platz, an dem sie alle Augen auf sich zog, sehr bewusst so gewählt. Ich fand zunächst keine Antwort und spazierte weiter an dem Wildblumenbeet entlang, vor dem sie stand. 

Erst einige Tage später las ich in unserem Mitteilungsblatt einen Bericht über diese ungewöhnliche Besucherin. "Amicam" war ihr Name - die Freundin. Wie schön!

"Amicam" - wer ist sie?
Sie ist ein Kunstobjekt, das von der freischaffenden Künstlerin Jutta Klee eigentlich für die BUGA erschaffen wurde und nun jeweils für ein Jahr an einem Standort mit Wildwuchsflächen installiert ist. "Amicam" steht hier im Salinenpark für die Würdigung und Zuwendung zu Wildvegetation und macht darauf aufmerksam, dass dieser Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere bedroht ist.  

Eine wunderbare Aktion der Stadt Bad Rappenau und wieder ein weiterer Mosaikstein in Richtung Natur- und Insektenschutz. 

Nähere Infos zu "Amicam" im unten eingestellten Artikel aus dem Mitteilungsblatt. 
10
6
4
1 7
3
4
5
3
3 4
2 4
2
4
9
18
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
23 Kommentare
7.518
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 02.08.2021 | 11:37  
2.702
Uschi Dugulin aus Neuenstein | 02.08.2021 | 12:05  
8.137
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 02.08.2021 | 13:05  
5.149
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 02.08.2021 | 13:36  
1.871
Tanja Blind aus Brackenheim | 02.08.2021 | 14:33  
6.093
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 02.08.2021 | 14:58  
6.157
Michael Harmsen aus Weinsberg | 02.08.2021 | 15:25  
9.405
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 02.08.2021 | 15:36  
6.093
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 02.08.2021 | 16:33  
9.405
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 02.08.2021 | 16:35  
6.093
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 02.08.2021 | 16:37  
2.279
Monika Breusch aus Ellhofen | 02.08.2021 | 16:48  
9.405
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 02.08.2021 | 19:08  
1.606
Wander Gaby aus Heilbronn | 02.08.2021 | 19:42  
16.481
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 02.08.2021 | 21:26  
9.405
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 02.08.2021 | 22:19  
9.405
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 02.08.2021 | 22:20  
9.405
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 03.08.2021 | 08:21  
16.481
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 03.08.2021 | 08:23  
9.405
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 03.08.2021 | 08:29  
2.825
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 04.08.2021 | 10:21  
9.405
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 04.08.2021 | 13:33  
9.405
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 10.08.2021 | 19:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.