Sie kann zaubern......

Die historische Trafostation der alten Saline
Es heißt, sie könne Dinge verwandeln und verändern, verschwinden und wieder erscheinen lassen. Es heißt, sie könne zaubern.....

Vor ein paar Wochen hatte ich sie schon in unserer Straße, in unserer Nähe gesehen, aber dann war sie wieder spurlos verschwunden. Nun hat sie lange an unserer Haustür geklingelt. Ich war überrascht, sie zu sehen. Und in der momentanen Situation auch etwas verunsichert. Sollte ich mich vor ihr schützen, war sie gefährlich? Sie sah mich nicht gerade in guter Stimmung, denn ich war erst von einer dicken Erkältung so halbwegs genesen. Unbeeindruckt blieb sie hartnäckig vor der Türe stehen und lud mich zu einem kleinen Spaziergang ein. 

Wieso sollte ich mitkommen? Sie lächelte mich an und sagte "ich zeig dir, dass ich zaubern kann...……"

Der Spaziergang führte auf wenig begangenen Wegen zum Salinengarten. Die Sonne schien und ich spürte die Wärme im Gesicht. Die Vögel zwitscherten ausgelassen und schienen bester Dinge zu sein. Es tat gut, die frische Luft zu atmen. Am Fuße des Lichtturms grüßte eine Schar von kleinen gelben Osterglocken. Sie leuchteten zwischen Bäumen und Sträuchern und zogen sich den Bahndamm-Hang empor.  

Über den Steg betrat ich den Salinengarten und war verzaubert von zwei Bäumchen, deren rosa Blütenpracht bis auf die Erde hing. Zusammen mit der historischen Trafostation der alten Saline malten sie ein wunderschönes Bild.  

Ich streifte im Salinengarten umher und genoss den Ausblick auf das ehemalige Salinenamtsgebäude, das nun schon von vielen Frühlingsblumen umgeben war. Auch das Lavendellabyrinth fing an zu grünen, Magnolien säumten manche Wege und einige zartgelb blühende und duftende Sträucher waren von Bienen nur so umschwirrt. 

Überall in den Wiesen reckten sich bunte Krokusse, weiße Gänseblümchen und gelbe Osterglocken. Vereinzelt saßen Besucher auf den Bänken oder spazierten so wie ich durch den Park.  

Ich fühlte mich gut. Die Frühlingspracht hatte meine Stimmung erhellt. Ich sah, wie gerade jetzt alles zu wachsen begann und blühte und sich die Farben zu einem wundervollen Potpourri verwebten.  Es lag dieser spezielle warme und blumige Frühlingsduft in der Luft und kitzelte die Nase.  

Die Zauberin hatte ich dabei ganz vergessen - wo war sie denn? Sie sagte "ich war doch bei dir - die ganze Zeit. Schau dich um und schau dich an, ich kann dir sogar ein Lächeln ins Gesicht zaubern".

Und wenn ich mich so umschaue, die Farben und die Blüten sehe, wo noch vor kurzem alles grau und kahl war, dann kann ich nur sagen - es stimmt, sie kann zaubern. Die Natur, sie kann zaubern...……...
2
2
2
2
2
1
2
2
2
2
3
4
3
2
1 2
2
3
2
2
3
2
2
2
14
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
14 Kommentare
5.572
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 18.03.2020 | 12:21  
6.039
Anneliese Herold aus Oedheim | 18.03.2020 | 13:06  
6.549
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 18.03.2020 | 13:26  
1.605
Uschi Pohl aus Heilbronn | 18.03.2020 | 13:28  
6.549
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 18.03.2020 | 13:31  
6.549
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 18.03.2020 | 13:35  
6.039
Anneliese Herold aus Oedheim | 18.03.2020 | 14:33  
3.070
Moni Bordt aus Weinsberg | 18.03.2020 | 14:48  
3.109
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 18.03.2020 | 14:59  
6.549
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 18.03.2020 | 17:41  
6.549
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 18.03.2020 | 17:42  
3.489
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 18.03.2020 | 21:38  
6.549
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 18.03.2020 | 22:34  
6.549
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 25.03.2020 | 14:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.