Hauptversammlung des Zabergäuvereins in der Herzogskelter

Als Dankeschön für die jahrzehntelange Arbeit überreichte Uli Peter dem scheidenden Horst Seizinger einen Geschenkkorb.
Bei der gut besuchten Hauptversammlung hielt Enrico De Gennaro vom Römermuseum Güglingen eine Präsentation über die römische Siedlungspanoramawand beim Mithräum. Er zeigte dabei auf, wie realistisch die Bilder sind. Ein Genuss für Jung und Alt.
Erfreuliches hatte der erste Vorsitzende Uli Peter zu berichten: Die Digitalisierung der Zeitschrift des Zabergäuvereins und eine Weiterentwicklung der Homepage wurde durch eine Spende des Lions Clubs von 5000 € ermöglicht. Außerdem verläuft der Umzug der Vereinsbücherei in die Räume des ehemaligen Notariats und damit nahe dem Stadtarchiv dank Archivverwalter Manfred Göpfrich-Gerweck reibungslos.
Die monatlichen Stammtische, organisiert von der 2. Vorsitzenden Heidrun Lichner, finden mit ihren historischen und naturorientierten Themen mit bis zu 50 Teilnehmern eine gute Resonanz.
Für die Vereinskasse stellte Kassier Otto Papp eine positive Entwicklung vor.
Horst Seizinger, seit 39 Jahren Schriftführer, Ausschussmitglied und 21 Jahre 2. Vorsitzender, gibt sein Amt ab und wurde als Urgestein des ZGV zum Ehrenmitglied ernannt. Als Nachfolger wurde Martin Flammer gewählt.
Horst Seizingers Vortrag über die Güglinger Herzogskelter von 1569 - 2019, mit vielen Anmerkungen auch der jüngeren Geschichte, beendete die Versammlung.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.