Sirup selbst gemacht

Der erste Vortrag des Jahres 2020 beim Obst- und Gartenbauverein Güglingen war etwas für die Geschmacksknospen im Mund. Frau Erika Würtz aus Haberschlacht referierte über die Herstellung von Sirup aus verschiedenen Pflanzen. Ausgehend vom gleichen Grundrezept (1,5 l Wasser, 50 g Zitronensäure oder 8 Biozitronen, 1 kg Zucker) reichte sie Proben von Waldmeister, der einige Stunden anwelken und danach maximal fünf Stunden ziehen darf, über Holunderblüten, die etwa 24 Stunden ziehen müssen bis zu Zitronenmelisse oder -verbene bis zu Himbeersirup. Ein absolutes Highlight war sicher ihr Holunderbeerensirup, den sie als Antibiotikum aus der Natur bezeichnete; eifrige Bestätigung dieser Meinung kam aus der Zuhörerschaft.

Ein interessanter Abend mit viel Wissen über die Herstellung von gesundem uund wohlschmeckendem Sirup, der zum Trinken nur noch mit Wasser verdünnt werden muss!
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.