1. Heilbronner Mensch-ärgere-Dich-nicht Generationen-Turnier

Heilbronn: Richard Drautz Stiftung - Böckingen | Trotz heißester Hochsommer-Temperaturen fanden sich 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sowie viele schaulustige letzten Samstagvormittag am 20.07.2019 im Foyer der Richard-Drautz-Stiftung ein. Zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zählten einerseits einige Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenresidenz und Angehörige, andererseits Kinder und Jugendliche aus Böckingen.

Wer meinte Brettspiele seien im Zeitalter des Internets und digitaler Spiele alternativen längst abgeschrieben wurde an diesem Tag eines Besseren belehrt. Rund 2 Stunden lang spielten jung gegen alt in drei Turnier runden gegeneinander.  „Das Ziel der Veranstaltung war es, die verschiedenen Generationen an einen Tisch zu bringen, sodass diese, gemeinsam Zeit verbringen können und zusammen Spaß haben.“, so Turnier-Initiator Daniel Krummel.

Von den vieren, die in die Finalrunde einzogen erhielten die ersten drei Plätze jeweils eine Medaille und Preise, die allesamt gestiftet wurden: Der 1. Platz erhielt einen Gutschein vom Reformhaus Maier in Heilbronn, der 2. Platz wurde mit einem Tripsdrill Tagespass ausgezeichnet und der dritte Platz erhielt einen Osiander Gutschein. Die Medaillen wurden vom Juwelier Seramonie gespendet. Für Häppchen, Getränke und das leibliche Wohl sorgte die Richard Drautz Stiftung.

Mensch-ärgere-Dich-nicht zeigt wie kaum ein anderes Spiel wie dicht Freude und Frust beieinanderliegen. Auf vollkommene Euphorie folgt erschütternde Resignation. Der Brettspielklassiker bringt noch immer alle Generationen zusammen und begeistert diese gleichermaßen. Sehr erstaunlich war jedoch wer die Partien weitestgehend für sich entschieden hat. Keiner der Jungteilnehmer schaffte es aufs Siegertreppchen. So ging das Turnier zu den Gunsten von zwei Heimbewohnern aus. „Das war sehr schön. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht“, wertet die Drittplatzierte, am Ende des Turniers.

Da dieses Konzept von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern so positiv aufgenommen wurde, wird es zukünftig nicht bei dieser einen Veranstaltung bleiben. „Es war ein voller Erfolg“, so Silvia Dietz, Mitorganisatorin und Sozialdienst der Richard Drautz Stiftung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.