Der Kneipp-Verein Heilbronn begrüßt eine neue Wanderführerin

Anke Pohl-Sprenger
Obwohl sich der Sommer schon langsam um das noch angespannte Wanderjahr windet, werden die verschobenen Termine neu geplant. Um so erfreulicher ist es, dass eine weitere Wanderfreundin auf den Verein gestoßen ist. Die ehemalige Gymnasiallehrerin  und naturbegeisterte Anke Pohl-Sprenger fühlte sich besonders durch die "Lebensführung" von Pfarrer Kneipp angesprochen und übernahm auch schon ihre erste Wanderung rund um Eschenau und berichtet davon: Ein kleines Grüppchen, nachdem die Corona Regeln abgeklärt waren, machte sich bei Wolken, Sonne und viel Wind und mit Schirmen ausgestattet auf den Wandereg 12 um den Ort in Obersulm weitläufig zu umrunden. Der Weg führte durch Wald, Felder und blühende Wiesen. Ein Reh mit Kitz huschte vor den Augen der Ausflügler vorbei. Ziele waren der Rastplatz Beerlesspitzhütte und der Wald- und Weinerlebnispfad mit herrlichen Aussichten. Durch perfekte Planung erreichte man die S4 superpünktlich. Mit dem dazu Gewinn einer neuen Wanderführerin lassen sich alle Vorhaben mit viel Gewinn, neuen Ideen und Energien wunderbar vereinen. I.R.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.