Ein bisschen Normalität – Probentag des Sunrise Chors

Probensamstag im katholischen Gemeindezentrum Kirchhausen
Die Sonne strahlte mit den etwa 30 Sängerinnen und Sängern um die Wette, als sie sich am Samstag zum ersten Probentag nach zwei Jahren Zwangspause trafen. Zum ersten Mal fand dieser im katholischen Gemeindezentrum und nicht im Vereinsheim des Musikvereins statt. Wie auch vor den regulären Proben jeden Freitag bestand die Möglichkeit sich von der Heilpraktikerin Susanne Georg testen zu lassen. Noch schnell den Laptop eingerichtet, damit auch die daheim gebliebenen Mitglieder mitmachen können und dann konnte die Probe auch schon losgehen. Neben Durchläufen von bereits gut bekannten Stücken, wurde viel an Dynamik und Ausdruck gefeilt und besonders knifflige Stellen explizit geprobt. Trotz Abstandsregeln und fliegenden Noten, wegen des Lüftens, waren alle mit Freude und voller Konzentration bei der Sache. Für einen zusätzlichen Motivationsschub sorgte Dirigent Mario Gebert, als er verkündet „Ihr habt gerade wie ein Musicalchor geklungen“.
Nach langer Zeit ohne Probentage oder -wochenenden, genossen die Anwesenden nicht nur das gemeinsame Singen, sondern auch den Austausch und das Gemeinschaftsgefühl. Schön, dass es über die Jahre nicht verloren gegangen, sondern weiter gewachsen ist.
Die Sunrisler freuen sich auf die nächsten Auftritte bei Kommunion und Konfirmation in Kirchhausen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.