Ein Wasserfall für Drei - oder - dieser Weg ist steinig und steil

Dieses Bild entstand um 7:45.
Um 6:00 Uhr ging es los. Das schreckte die meisten ab, nur noch Drei machten sich auf und genossen eine einsame Genuss-Tour. 
Die tief stehende Sonne zaubert ein phantastisches Lichtspiel in den Wald und auf die Bilder. Rasch war am Brahms-Brunnen vorbei über zwei Treppen der Wasserfall-Weg am Grobbach entlang erreicht. Im Halbdunkel des Waldes strebten die Wandersleut' dem Wasserfall zu. Leider blühen die wilden Rhododendren nicht mehr, doch beeindruckend sind sie allemal in dieser Größe. 
Vom Wasserfall links hoch ist man schnell am Bütthof angelangt und kann danach die ausgebauten Wege hinter sich lassen. Ein steiler Naturpfad führt hinauf am Kreuzfelsen vorbei und zur Hütte und Aussicht beim Bernickel. 
Weiter hinauf führt der Weg zum Scherrhof. Der öffnet erst um 12:00 Uhr und Kaffee gibt es erst ab 15:00 Uhr. Nichts für Frühaufsteher. Aber die Bremsen waren schon fleißig unterwegs und warteten auf die späteren Gäste. Damit waren eigentlich die Highlights erreicht. Eine Sperrung wegen Waldarbeiten und die Ausweichstrecke ließ die Gruppe einen unerwartet schönen Naturweg für die Strecke zurück entdecken.
Kurz wurde überlegt, ob man zum Abschluss einkehren wolle. Doch der Parkplatz war gegen 12:45 Uhr völlig überfüllt, ebenso, wie ein Ausflugslokal in der Nähe. 
1
1
1
1
1
1
2
1
1
2 1
1
1
1
1
10
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
3.280
Uschi Dugulin aus Neuenstein | 01.08.2021 | 20:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.