Frühlingsjazzkonzert im Mehrgenerationenhaus

Die "Friends of Dixieland" beim Frühlingsjazz im Mehrgenerationenhaus
Heilbronn: Mehrgenerationenhaus | Beim Frühlingsjazzkonzert im Café / Bistro des Mehrgenerationenhauses kamen die zahlreichen Zuhörer wieder voll auf ihre Kosten. Die an diesem Abend 17 Mann starke Dixielandformation der „Friends of Dixieland“ ließ mit ihren Interpretationen des klassischen Jazz keine Wünsche offen. Die lebhaften Klarinetten von Helmut Hamberger und Eberhard Kraut passten stilistisch hervorragend zu den Oldtime-Stücken. Zur Freude der Chris-Barber-Fans intonierte Detlev Tietz gekonnt den „Wild Cat Blues“ auf seiner Metallklarinette. Den ruhenden Pol der Bläser bildete die satte Posaune von Fritz Resech. Er überzeugte ganz im Stil der New Orleanser Tailgateposaunisten. Alle Bläser konnten sich auf dem Klangteppich einer solide swingenden Rhythmusgruppe austoben. Ihr Sound wurde durch den charakteristischen Klang von 4 Banjospielern geprägt. Ein besonderes Schmankerl waren zwei französische Chansons, die ins Programm eingestreut wurden und auf große Resonanz stießen. So verging der Abend mit den gute Laune versprühenden Musikern wie im Flug und die Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses, Andrea Barth, konnte das zufriedene Jazzvölkchen nach einer Zugabe in die warme Frühlingsnacht entlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.