Das sind die meine.stimme-Gartenparadiese

1
Diesen sonnigen, traumhaften Frühstücksplatz bietet das Gartenparadies von Heimatreporter Roland Schenker. Da schmeckt der Kaffee doch gleich noch besser! (Foto: Roland Schenker)

Wow – was für eine tolle Resonanz auf das meine.stimme-Gewinnspiel zum Thema Gartenparadiese. Unter dem Motto „mein garten. meine heimat. mein leben.“ haben die Heimatreporter 285 tolle Schnappschüsse der Gartenträume der Region hochgeladen.

Inspirierende Vielfalt

Die Heimatreporter zeigten vielfältig mit welcher Kreativität und Leidenschaft sie ihren Garten hegen und pflegen. Buddhas, die ein Auge auf das Gleichgewicht im Garten haben, verzierte Regentonnen, Ruheplätze, die zum Entspannen einladen, Teiche, die dem Garten das gewisse Extra geben oder eine wunderschöne Blumenvielfalt und saftig grüner Rasen – auf den Fotos gibt es so viel Inspirierendes zu entdecken.

Qual der Wahl

Die Community und die unabhängige Jury hatten die Qual der Wahl: Die Abstimmung über den „Gefällt mir“-Button auf meine.stimme sowie die Stimmen der Jury haben die drei Gewinner gekürt: Roland Schenker aus Neuenstein, Ute Hollederer aus Heilbronn und Baerbel Mack aus Bad Wimpfen konnten mit ihren Gartenparadiesen besonders überzeugen. Sie haben jeweils zwei Eintrittskarten für das exklusive Buga-Event gewonnen – herzlichen Glückwunsch! Auch das Abstimmen hat sich für Heimatreporterin Heide Böllinger gelohnt: Mit ihrem Klick auf „Gefällt mir“ hat auch sie zwei Eintrittskarten gewonnen und ist beim Buga-Event am 19. Juli mit dabei.

Garten-Serie in der Tageszeitung

Redakteure und Fotografen der Heilbronner Stimme besuchen gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Buga in diesen Tagen die drei Gewinner in ihren tollen Gärten, um sie noch etwas genauer zu beleuchten. Im Laufe des Julis werden die drei Gartenporträts veröffentlicht und bieten Hintergrundinfos, weitere Fotos und Interviews mit den Gewinnern. Dann wird sich auch entscheiden, wer den Hautpgewinn, einen Gasgrill von Grillgott im Wert von 900 Euro, erhält.

Eins steht aber schon jetzt fest, denn die Bilder zeigen: „Dahoam isch oifach am scheenschte.“
1 3
1 3
3 2
1
Einem Autor gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
360
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 30.06.2018 | 14:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.