Linke GewerkschafterInnen diskutieren aktuelle Tarifauseinandersetzung

Maria Haido am 1. Mai in Heilbronn bei einer Rede zur akuellen Tarifrunde.
Die Landesarbeitsgemeinschaft Betrieb&Gewerkschaft der LINKEN in Baden-Württemberg diskutierte am 27.6. die aktuelle Tarifauseinandersetzung im Handel. Die Heilbronnerin Maria Haido, Betriebsratsvorsitzende bei H&M Heilbronn und Mitglied der Bundestarifkommission, und die zuständige Gewerkschaftsekretärin Caroline Kirchhoff berichteten von den Aktionen und Schwierigkeiten in der Tarifauseinandersetzung in Baden-Württemberg. Bernd Riexinger, Bundestagsabgeordneter der LINKEN und ehemaliger Verdi ver.di-Geschäftsführer im Bezirk Stuttgart, forderte, dass DIE LINKE auch in den Tarifauseinandersetzung die Gewerkschaften zu unterstützen. Der Landesverband der LINKEN startet deshalb auch eine Solidaritätsaktion mit Schokoladen-Karten, um den Beschäftigten Mut für die Tariifauseinandersetzung zu übermitteln.
Die Arbeitgeber sind in der bisherigen Tarifauseinandersetzung nicht entgegenkommend. Dabei sind im Handel viele Krisengewinner unterwegs, wie LIDL, Kaufland und Edeka. Milliarden Euros wurden mehr eingenommen, die Beschäftigten haben ihren Kopf hingehalten und sollen nun nicht mal einen Inflationsausgleich erhalten. "Das geht so nicht." waren sich die linken GewerkschafterInnen einig. Deshalb setzt sich DIE LINKE für Gesetze ein, die Beschäftigte und Gewerkschaften unterstützt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.