Neue Mitarbeitervertretung gewählt

Geschäftsführer Gerald Bürkert verabschiedet Nicola Hartung (von links) und begrüßt die neu zusammen gesetzte Mitarbeitervertretung miz Ute Bareiss, Mieke Kunas und Birgit Rischka.
Heilbronn: Diakoniestation Heilbronn | Konstruktive Auseinandersetzungen mit der Geschäftsführung, immer zum Wohl der Kollegen, damit die sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen - das ist in Zeiten wie diesen wohl noch wichtiger als sonst auch schon. Am 1. April haben die Angestellten der Diakoniestation Heilbronn eine neue Mitarbeitervertretung (MAV) gewählt. Nach vier Jahren im Gremium verabschiedete Geschäftsführer Gerald Bürkert Nicola Hartung aus ihrem Amt als zweite Vorsitzende und bedankte sich bei ihr für den Einsatz. "Die MAV hat sich immer deutlich positioniert", betont er. Die alte und neue erste Vorsitzende Mieke Kunas ergänzt: "Als zweite Vorsitzende hat sie mit ihrer Kompetenz, vor allem in Sachen Arbeitsrecht, unsere Arbeit weit voran gebracht." Für sie neu dabei als Stellvertreterin ist Brigit Rischka, Schriftführerin bleibt Ute Bareiss. Eigentlich müsste die MAV aus fünf Personen bestehen. "Wir hoffen, dieses Ziel bei den Nachwahlen im kommenden Jahr zu erreichen", erklärt Kunas. Sie will noch mehr um das Vertrauen der Kolleginnen werben, da die MAV sich doch eben für deren Rechte einsetze und es ihnen ermögliche, ihre Anliegen direkt vorbringen zu können. Rischka ist gespannt auf die neue Aufgabe und wird ihre Ideen in den nächsten vier Jahren einbringen. "Wir haben viele davon", verspricht Kunas.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.