Ballschule der TSG Heilbronn mit dsj-Zukunftspreis ausgezeichnet

TSG-Geschäftsführer Marcel Hetzer (rechts) mit Jury- und Vereinsvertretern bei der Preisverleihung. (Foto: Thomas Tratnik)

Für das Engagement "Kindern zu einer bewegten Kindheit zu verhelfen", wurde die TSG Heilbronn nach dem Sportjugend-Förderpreis nun auch mit dem Zukunftspreis der Deutschen Sportjugend ausgezeichnet.


Entsprechend dem ausgeschriebenen Motto “Alle Kinder in den Sportverein” wurde die TSG-Ballschule für seinen Initiative gegen den Verlust der Straßenkindheit mit dem bundesweit sechsten Platz unter fast 70 Bewerbungen honoriert.

Bereits im Juni stellte TSG-Geschäftsführer Marcel Hetzer das Projekt der Jury ausführlich in Frankfurt vor. Darüber hinaus fand ein reger Austauch unter den Vereinsvertretern statt. Beeindruckend mit wie viel Engagement und Herzblut sich alle anwesenden Vereinsvertretern mit ihren vielfältigen Aktivitäten für Kinder einsetzen. So resumierte auch Tobias Dollase, dsj-Vorstandsmitglied und Vorsitzender der Zukunftspreis-Jury: „Alle zehn nominierten Vereine haben es mehr als verdient, Preisträger des diesjährigen Zukunftspreises zu sein. Ich freue mich, dass unsere ausgelobten Preisgelder von rund 12.000 Euro nicht nur hervorragenden Sportvereinsprojekten, sondern auch sehr vielen Kindern auf ihrem Weg zu einem bewegten Leben zu Gute kommen werden.“

Derzeit starten rund 170 Kinder im Alter von 18 Monaten bis 12 J. ihre sportliche Laufbahn in der TSG-Ballschule.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.