Radtour zur Annalinde in Kirchhausen

Fast konnten die Teilnehmer der Herzsportgruppe Radel-Vision die Annalinde nicht umfassen.
Heilbronn: Hauptbahnhof | Um die Nachmittagshitze dieses Jahrhundertsommers nicht ertragen zu müssen, hieß es für die 13 Tourteilnehmer der Herzpsportgruppe Radel-Vision etwas früher aufzustehen. Die ursprünglich geplante Tour von Würzburg über Tauberbischofsheim nach Lauda wurde abgesagt. Die Ersatztour begann in Heilbronn und ging über den Hipfelhof zur 300-jährigen Annalinde Kirchhausen.
An dieser Stelle befand sich früher eine Kapelle. Die in Großgartach ansässigen Pächter der zur Kapelle gehörenden Äcker waren verpflichtet, jährlich zum Fest der Kirchenheiligen sechs Wachskerzen "von der Dicke und Höhe eines wehrbaren rüstigen Mannes" zu liefern. Dieser Last wollten sie sich nach der Reformation entziehen, höhlten die Kerzen aus und füllten sie mit Schießpulver. Bei der Explosion kamen viele Gläubige ums Leben.Fast k
Die Radtour ging weiter über Bonfeld, Biberach, Bad Wimpfen nach Offenau, wo in einem Cafe das Zweitfrühstück eingenommen wurde. Über den Neckartalradweg ging es anschließend zurück.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.