Albverein Ingelfingen-Criesbach im Odenwald

Die Wanderer am Felsenmeer
Die Wanderer der OG Ingelfingen-Criesbach im Schwäb.-Albverein fuhren für fünf Wandertage in den Odenwald. Die Wanderführer Karl u. Monika Dehner und Herbert Wied haben die Wanderungen organisiert und durchgeführt. Die erste Wanderung begann am Lindelbrunnen bei Hüttenthal, zuerst gings bergauf um den Lengertsberg an der Kammereiche vorbei nach Hüttenthal, anschließend wurde in Reichenbach im Lautertal das Standquartier bezogen. Am zweiten Tag wanderte die Gruppe von Lindenfels nach Schlierbach, dann nach Winkel und bergauf zum Aussichtsturm Bismarckwarte. In Lindenfels wurde noch die imposante Burg besichtigt. Vom Hotel aus wanderte die Albvereinler am dritten Tag zum Felsenmeer, hier wirds anstrengend, es geht immer über Treppen und Wegen bergauf, an der Riesensäule vorbei auf den Felsberg zum Olyturm. Über Beedenkirchen und Lautern gehts nach Reichenbach. Am vierten Tag fuhren die Wanderer zum Auerbacher Schloss bei Bensheim und wanderten zum Melibokus (517m). Hier hatte man eine tolle Sicht über die Rheinebene, zum Taunus und dem Pfälzer Bergland. Die letzte Wanderung war von Laudenau am Wildweibchenstein vorbei ins Eberbachtal und zur Ruine Rodenstein mitten im Wald. Auf der Heimfahrt gabs noch einen Abstecher in die Michelstädter Altstadt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.