Bürgertreff erlebte Martin Luther in Ötigheim

Ötigheim
Den Bürgertreffgästen boten Hunderte Schauspieler in Ötigheim ein faszinierendes Schauspiel von Felix Mitterer. Rebekka Stanzel gelang es mit ihrer Inszenierung das Leben von Martin Luther vom Gewittererlebnis bis hin zur Hochzeit mit Katharina von Bora und den niedergeschlagenen Bauernkriegen 1525 auf die faszinierende Bühne zu bringen. Mit Simon David Grossenbacher war die Rolle des Martin Luther hervorragend besetzt. Die Besucher wurden in die Welt von vor 500 Jahren versetzt und konnten die Kritik von Martin Luther an der katholischen Kirche gut nachvollziehen. Luther wollte keineswegs die Spaltung der Kirche, er wollte nur eine Veränderung herbeiführen. Die Machtspiele, der Unmut der Bauern und die Verzweiflung Luthers waren deutlich spürbar. Die Ötigheimer Kulisse, die wie geschaffen ist für Pferdekutschen, große Massenauftritte und eine wunderbare Akustik hat, sowie überdachte Sitzplätze bietet macht deutlich, warum alle Plätze belegt waren. Bereits heute freuen sich die Bürgertreffler auf die kommende Saison 2018. Dann wird mit der Operette „Der Vogelhändler“ von Carl Zeller ein wieder mal musikalischer Leckerbissen mit vielen bekannten Liedern wie „Ich bin die Christel von der Post“ und „Schenkt man sich Rosen in Tirol“ zahlreiche Gäste aus Neckarsulm nach Ötigheim führen. RS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.