Parkfriedhof zwischen Gellmersbach und dem Klinikum am Weissenhof

welch mächtiger Baum
Kennst du deine Heimat? Diese Frage stellte ich mir dieser Tage mal wieder. Kennen Sie den Parkfriedhof zwischen Gellmersbach und dem Klinikum am Weissenhof? Ich muss gestehen, ich kannte ihn bis dato nicht. Aber jetzt kenne ich ihn und er hat mich überrascht.
Große, alte Bäume stehen da, die Äste weit ausladend, als wollten sie die wenigen Gräber zu ihren Füßen beschützen. Die Inschriften auf den Grabsteinen sind zum Teil schon verwittert und man kann die Namen darauf nur noch zum Teil entziffern. Es gibt auch Gräber neueren Datums und es gibt Stehlen mit kleinen Namenstafeln. In der Mitte des Parks steht ein Monopteros von dem in jede Himmelsrichtung ein schmaler Weg abgeht.
Im ganzen Park verteilt stehen rostig aussehende Skulpturen. Wie ich später gelesen habe sind sie aus Corten-Stahl und Michael Hieronymus, ein Heilbronner Künstler, hat sie gearbeitet,  dort aufgestellt und so einen Skulpturenpark in den Friedhof eingefügt.  Die Skulpturen stehen da, als ob sie schon immer dagewesen wären, in Harmonie mit den Bäumen und Pflanzen. Eine kleine Backsteinkirche vervollständigt die Idylle.
Nicht weit von der Kirche entfernt steht eine Baumelbank mit der Aufforderung „lass deine Seele und die Beine baumeln“ und ein Waldxylophon „lass die Hölzer klingen und spiele deine eigene Melodie auf diesem Instrument“. Wenn man dann den Parkfriedhof in Höhe des Parkplatzes verlässt, gibt es eine kleine Bank von der aus man einen herrlichen Blick auf die umliegende Landschaft genießen kann.
Es gibt viele Daten und Fakten zu diesem Parkfriedhof, sogar einen Artikel der Heilbronner Stimme gibt es dazu. Ich dagegen wollte ihnen nur erzählen, dass ich wieder ein Stückchen Heimat kennengelernt habe, ein wunderschönes Stückchen und ich habe mich gut gefühlt als ich dort war und als ich diese Zeilen geschrieben habe. Besuchen sie doch diesen Friedhof auch einmal ...
1
1
1
1
1
9
Diesen Autoren gefällt das:
4 Kommentare
5.317
Michael Harmsen aus Weinsberg | 23.04.2020 | 15:31  
9.137
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 23.04.2020 | 22:10  
621
Manfred Rappold aus Oedheim | 24.04.2020 | 06:47  
2.642
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 25.04.2020 | 19:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.