Tagesfahrt des VdK Ortsverbandes Neckarsulm nach Stuttgart

Vor der Grablege Wilhelm I. und seiner Frau Katharina
Am Samstag, den 23. Juni machte sich der VdK Ortsverband Neckarsulm auf den Weg nach Stuttgart. Am dortigen Karlsplatz wurde das Brezelfrühstück eingenommen und der Stadtführer begrüßt. Zunächst ging es durch den Osten und Norden der Stadt. Der Bus schraubte sich hoch über die Stadtmitte und gelangte an die Weißenhofsiedlung in der Le Corbusier ein Doppelhaus entwarf. Weiter entlang des ehemaligen Robert-Bosch-Krankenhauses das von Robert Bosch gestiftet wurde. Der Bus passierte nun den Burgholzhofturm der 1891 als Aussichtsturm errichtet wurde. In Bad Cannstatt konnten die Teilnehmer das Reiterkastell bestaunen welches auf der Stelle eines römischen Kastells erbaut wurde. Entlang der Wilhelma und dem Rosensteinschloß zum Rotenberg wo Wilhelm I. und seine Frau Katharina bestattet wurden. Anschließend fuhr der Bus wieder an den Karlsplatz von dem es zur Gaststätte Tauberquelle ging. Dort wurde das Mittagessen eingenommen. Frisch gestärkt ging es dann in den Westen und Süden der Stadt. Vorbei an der Villa Reizenstein zum Marienplatz wo in die Zacke umgestiegen wurde. An der Endstation Degerloch wurde wieder in den Bus umgestiegen der nun zum Fernsehturm fuhr. Im Anschluss ging die Fahrt zum Max-Eyth-See wo der Abschluss des interessanten Tages bei Kaffee und Kuchen stattfand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.