Isabell Huber MdL: 680.000,- Euro Breitbandförderung für Obersulm

Obersulm: Rathaus |

In der Gemeinde Obersulm werden zwei Breitbandprojekte mit insgesamt 680.000 Euro durch das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration gefördert.

CDU-Abgeordnete Huber zeigt sich zufrieden: „Gerade in diesen Zeiten ist es unerlässlich, dass wir den Ausbau der Infrastruktur in den Kommunen unterstützen. So schaffen wir attraktive Lebensbedingungen im ländlichen Raum und unterstützen unsere ansässigen Unternehmen und Firmen vor Ort“.
Die Fördermaßnahme ist Teil des Breitband-Förderprogramms 2020 des Landes Baden-Württemberg. Bewilligt wurden in der aktuellen Vergaberunde insgesamt 64 Breitband-Bescheide mit einem Volumen von rund 44 Millionen Euro. Von der Förderung profitieren 42 Antragssteller aus 20 Landkreisen. Damit summiert sich die Anzahl der in dieser Legislaturperiode vom Land bisher unterstützten Breitbandprojekte auf rund 2.300 Projekte mit einer Gesamtsumme von 823 Millionen Euro.
„Die Digitalisierung geht voran und sie verändert alle Lebensbereiche. Das wird durch die aktuelle Pandemie noch beschleunigt. Kurzum: Die Digitalisierung verändert die Welt. In Baden-Württemberg nehmen wir diese Herausforderung mutig an und unterstützen unsere Kommunen mit ganzer Kraft beim Ausbau ihrer digitalen Infrastruktur“, sagte der Stv. Ministerpräsident und Digitalisierungsminister Thomas Strobl anlässlich der Übergabe von Breitbandförderbescheiden in Stuttgart.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.