Ein Wochenende nur für „Arsen und Spitzenhäubchen“

Kleine Fotopause beim Probenwochenende des Kolpingthaters Oedheim (Foto: KF Oedheim)
Losgelöst vom Alltagsstress konzentrierten sich die Akteurinnen und Akteure des Kolpingtheaters Oedheim im Rahmen eines Probenwochenendes auf den Feinschliff für die Kriminalkomödie „Arsen und Spitzenhäubchen“. Freitagabends machte sich das 14-köpfige Ensemble samt Souffleuse und Regisseur Udo Grunwald auf die Reise nach Wernau. Von der ersten Wochenend-Stunde an konnte deshalb konzentriert und intensiv geprobt werden. Das war richtig anstrengend. Alle waren jedoch mit Freude dabei. Am Samstag gönnten sich die Theaterschaffenden zum Ausgleich einen gemütlichen Abend im Kneiple, einer urigen Kellerbar, um den Tag fröhlich ausklingen zu lassen. Ein Wochenende, das ausschließlich dem Theater gewidmet ist, hat die Gruppe noch enger zusammengeschweißt. Alle spürten, dass sie ein ganzes Stück Richtung Premiere weitergekommen sind. Gespielt wird die wahnwitzige Komödie ab 1. Januar 2020 in der Kochana. Jetzt freuen sich alle auf eine tolle Spielzeit. Es handelt sich übrigens um die 75ste. Deshalb erhält jeder Theaterbesucher bei der Premiere vor Beginn der Aufführung ein Getränk gratis, um dieses Jubiläum mitzufeiern. Der Online-Kartenvorverkauf läuft bereits unter www..kolping-oedheim.de
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.