Neue Fotoausstellung im Schloss Öhringen - "Polio und seine Folgen"

Indien und Pakistan Auch die Ärmsten sollen ihre Polio-Impfung bekommen. Die Helfer in Indien und Pakistan gehen deshalb auch zu den Familien in den Slums. © Jean-Marc Giboux (Foto: © Jean-Marc Giboux)
"Polio und seine Folgen" die neue Ausstellung im Rathaus Öhringen organisiert vom Rotary Club Künzelsau-Öhringen mit Bildern des französischen Fotografen Jean-Marc Giboux. Die Foto-Ausstellung und ein "Endlos-Video" zu diesem Thema können ab dem 12. Januar 2018 zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden. Mit einer Vernissage wird die Ausstellung am 12. Januar 2018 um 16:00 Uhr offiziell eröffnet. Die Eröffnungsrede wird der deutschlandweite Experte und Polio-Beauftragten Hans Pfarr aus Albstadt halten. Hierzu ergeht eine herzliche Einladung an alle Interessenten.
Die weltweite Bekämpfung von Kinderlähmung ist eine bedeutende Aktion von Rotary International und dem Rotary Club Künzelsau-Öhringen. Rotary erzielte dabei in den letzten Jahrzehnten außerordentliche Erfolge. Bis auf wenige Teile in der Welt ist die Kinderlähmung ausgerottet. Um auch diesen letzten Rest noch bewältigen zu können, machen die Rotary mit verschiedenen Aktionen auf das Thema aufmerksam, um Spenden zur Bekämpfung zu erhalten. Neben Rotary unterstützt die „Bill und Melinda Gates Stiftung“ das Projekt und erhöht jede Spende um 200 %. Eine Aktion ist der Welt-Polio-Tag, der jährlich am letzten Oktobersonntag stattfindet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.