Seine Berufung leben!

Pfr. Friedemann Kuttler forderte seine Zuhörer heraus, die eigene Berufung im Vertrauen und Hören auf Gott zu finden und zu leben. (Foto: Friedemann Kuttler)
Pfaffenhofen: Evangelische Lambertuskirche | Dr. Friedemann Kuttler, Pfarrer in Großbottwar und Vorsitzender der Christusbewegung "Lebendige Gemeinde", sprach beim Bezirksgottesdienst der Apis Brackenheim am Sonntag, 24. Oktober in der Ev. Kirche Pfaffenhofen über das Thema "Berufung leben!".
Diakon Jochen Baral, Gemeinschaftspastor der Apis, der den Gottesdienst leitete, interviewte Herrn Kuttler, Vater von 2 kleinen Kindern und promovierter Jurist, der erst durch verschiedene Umstände seine Berufung als Pfarrer entdeckte. Der Posaunenchor Pfaffenhofen unter der Leitung von Gerhard Saur begleitete die Gemeindelieder.
Die eigene Berufung finden und leben
Pfr. Kuttler forderte seine Zuhörer heraus, die eigene Lebensberufung zu finden und zu leben. Wer "berufen" wird, wird von Jesus selbst angesprochen, ihm nachzufolgen, ohne dass er etwas bringen oder vorweisen muss. Wir sollen Gottes große Taten verkündigen, so schreibt es Petrus in seinem 1. Petrusbrief (Kap. 1, 9). Berufung leben, bedeutet, mit Jesus im Gespräch zu sein und im Vertrauen auf ihn Schritte zu gehen. Manchmal ist es auch dran, zu fragen, für wen wir berufen sind. Berufungen Gottes dienen dazu, dass Menschen Jesus kennen lernen und sich ihm anvertrauen.
Die Predigt von Pfr. Kuttler "Berufung leben" kann bei Diakon Baral angefordert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.