Berlichinger Kegler in Tschechien

Kegler im Lagerkeller in Pilsen
Ein dreitägiger Ausflug führte die Kegler nach Bor in Westböhmen. Hier wurde im Hotel
Merica Quartier bezogen. Nachmittags wurde die Brauerei im 50 km entfernten Pilsen besichtigt. Mit ca. 800 000 Besuchern ist Pilsen nach Prag das Touristenziel Nr. 2 in Tschechien. Mit 500 Sitzplätzen ist die Brauereigaststätte die grösste in Tschechien. Der
Personenaufzug ist mit 72 Besuchern oder 10 Braumeistern der grösste in Tschechien witzelte die Führerin. Die Flaschenabfüllanlage ausserhalb des Firmengeländes wurde mit dem Bus angefahren. Die Führung endete mit einem Glas Pils im Lagerkeller.
Am zweiten Tag wurde mit einer Wanderung Bor erkundet. Mittags wurde das 30 km entfernte Marienbad besichtigt. Während ein Teil der Kegler der sengenden Sonne in einem Cafe auswich, wanderte der andere Teil der Kegler die zentrale Bäderpromenade
entlang. Dort wurde die singende Fontäne bewundert und Wasser aus der Heilquelle getrunken. Nächtes Ziel war Eger. Hier wurde der prachtvolle Marktplatz besichtigt. Am    dritten Tag wurde bei Regenwetter die Heimreise angetreten. Der Abschluss des Ausflugs wurde in einem Cafe in Jagsthausen gefeiert. Die Kegler bedanken sich bei den Fahrern der zwei Pkws Karl-Heinz Schulz und Erich Wolf recht herzlich.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.