Catherine Kern besucht ForstBW in Schöntal

Schöntal: Waldschulheim - Kloster Schöntal |

„Schöntal strahlt Ruhe aus. Ich bin immer sehr gerne hier“, stellte die grüne Landtagskandidatin Catherine Kern bei ihrem Besuch von ForstBW in Schöntal fest. In den Mauern des Klosters finden sich ForstBW und das dazugehörige Waldschulheim. Hier traf Kern den Schulleiter Uli Oberhauser und ForstBW-Chef Joachim Süssmuth.

Während des Frühjahr-Lockdowns hatte man Renovierungsarbeiten erledigt. So wurden aus heimischen Hölzern gefertigte Möbel rundum erneuert. Bei der Führung durch das Haus zeigte sich Catherine Kern beeindruckt und lobte das Engagement.
Einigkeit im anschließenden Gespräch gab es insbesondere dabei, wie wichtig hiesige Holzarten bei Trockenheit im Wald seien. Im Wahlprogramm zur Landtagswahl fordern die Grünen einen naturnahen Dauerwald, der nachhaltig bewirtschaftet wird. Nadelholz-Monokulturen seien schlechter für die Herausforderungen des Klimawandels geeignet.
Kern mahnt: „Förster können langjährige Erfahrungen im Bereich Forst und Klimawandel einbringen“. Im Ausbildungsbereich, so Oberhauser und Süssmuth, sei es wichtig, dass Ausbildungsplätze nicht ausschließlich am eigenen Bedarf ausgerichtet würden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.