Finger weg vom Webert!

Gartenrotschwanz-Mann
Schwaigern: Fußgängerzone | Die Bürgerinitiative „Pro Webert“ -mit Unterstützung des NABU Schwaigern u.U.- will unbedingt verhindern, dass Schwaigerns noch einziges intaktes Naherholungsgebiet im Webert für nur wenige größere Weinbaubetriebe geopfert wird. Der Webert ist seit 1999 Landschaftsschutzgebiet, beherbergt noch seltene Tier- und Pflanzenarten und bietet vor allem durch den mittleren zum Spazieren einladenden Weg einen sehr hohen Erholungswert für Schwaigerner Bürger, ohne dabei die Natur zu stören. Der Einklang zwischen Weinbergen und Freizeitgrundstücken hat bisher vor allem seltene Vögel wie Wendehals, Gartenrotschwanz und Nachtigall zum Brüten veranlasst. Es darf nicht sein, dass wenige Bewirtschafter mit bis zu 80% Zuschüssen des Landes und der Stadt Schwaigern (verschwendete Steuermittel) so ein für unsere Nachkommen wertvolles Gebiet mit massiven Erdbewegungen neu modellieren und damit den Charakter der Landschaft zerstören und alle Tiere vertreiben. Besuchen Sie bitte am Samstag, 27.10.2018 den Pro Webert-Stand in der Fußgängerzone (von 9–12:30Uhr), überzeugen Sie sich selbst und unterzeichnen Sie den Appell gegen eine Rebflurneuordnung im Webert.
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.