Frühlingserwachen im Hohenlohischen

Das "Grüne Häusle", das um 1750 von den Herzögen von Württemberg als Jagdhütte errichtet wurde, war ein ideales Fotomotiv für ein Gruppenbild der Aktivgruppe Talheim bei ihrer Wanderung.
Die Märzwanderung der Aktivgruppe Talheim startete bei der ehemaligen Gaugerichtsstätte Steinerner Tisch bei Siebeneich. Auf Forstwegen erreichte man bald das Naturdenkmal, die Zwillingseichen. Vogelgezwitscher begleitete die Wanderer, als sie plötzlich tief versteckt im Hochwald das Grüne Häusle erblickten. Auf verschlungenen Waldwegen ging es nun auf den Hornberg zum Aussichtspunkt Himmel. Eine herrliche Sicht ins Kochertal konnte man beim Abstieg Richtung "Spätzlesbrättich" genießen. Entlang eines bewaldeten Talschlusses wanderte die Gruppe zum idyllischen und einsam gelegenen Waldsee. Das nächste Ziel, den Sandsteinbruch, musste sich die Gruppe nach einem steilen Anstieg durch den Wald erkämpfen. Sonnenschein und eine faszinierende Sicht ins Brettachtal, sowie zu den Löwensteiner - und Waldenburger Berge, erwartete die Wanderer, als sie an den Waldrand oberhalb der Ortschaft Siebeneich gelangten. Die traumhaft gelegene Grillhütte war ein idealer Ort für eine Vesperpause. Auf dem nun folgenden Höhenrandweg konnte man bis zum Ende der Tour den herrlichen Panoramablick genießen. Eine Augenweide unterwegs waren die vielen Frühlingsblüher, die sich mit aller Macht aus dem Laub herausdrängten. Der Ausgangspunkt war nach 15 Kilometern mit vielen unvergesslichen Eindrücken erreicht.
2
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
8.953
Michael Harmsen aus Weinsberg | 24.03.2022 | 17:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.