Frühlingswanderung des SAV Talheim in Klingenberg

Die Albvereinsgruppe bei Klingenberg
Eine wunderschöne Frühlingswanderung konnte der Schwäbische Albverein Talheim am 07.04.19 in Klingenberg unternehmen. Siegfried und Heide Ruhnke führten die 23 Teilnehmer vom Modellflugplatz aus über weites Wiesengelände und blühende Streuobstwiesen am Reiterhof vorbei. Bald war das Neubaugebiet von Klingenberg erreicht. Am Kindergarten und an der Schule vorbei ging es bergab und bald wieder bergauf in Richtung Schloss. Auf der linken Seite bot sich ein Blick auf das Naturdenkmal Nagelfluhfelsen. Im Schlosshof spendierte die Wanderführung einen kleinen Umtrunk mit Gebäck und unterrichtete die interessierten Zuhörer über die Geschichte des Schlosses, der ehemaligen Burganlage aus dem 13 JH, die im 15 JH von den Herren von Neipperg erworben wurde und heute zu Wohn- und Wirtschaftszwecken genutzt wird. Es sind Überreste aus vielen Bauperioden erhalten. Frisch gestärkt wanderte die Gruppe anschließend auf dem Höhenrandweg oberhalb des Neckars und genoss den Blick auf Horkheim, den Haigern und Neckarwestheim und kam zum Altwürttembergischen Landgraben. Hier ging es weiter in Richtung Kleingartenanlage, mit Blick auf Nordheim, Heuchelberg und Hörnle, bis nach 7 km wieder der Ausgangspunkt erreicht war und in Böckingen eine gemütliche Schlusseinkehr stattfand.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.