Finale im TT-Bezirkspokal

Günter Scholl, Kai Lu, Joshua Bauer und Heinz Fetter nach dem Pokalsieg

Weinsbergs Erste holt Pokal in Bezirksklasse/Kreisliga A

2018 noch knapp im Finale gescheitert – aber dieses Jahr hat es geklappt. Kai Lu, Joshua Bauer, Günter Scholl und Heinz Fetter haben der Ersten des TSV nach einigen Jahren Titelflaute wieder mal Grund zum Feiern beschert. 4:1 im Halbfinale gegen die TSB Horkheim II und ein 4:0-Kantersieg gegen den Endspielgegner Güglingen ließen keinen Zweifel aufkommen, wer den Pokal verdient hatte.
Doch der Reihe nach. Das optisch deutliche Halbfinalergebnis täuscht darüber hinweg, wie eng es da zuging, dies wird im Satzverhältnis von 12:9 schon deutlicher. Knackpunkt war sicher das Doppel beim Zwischenstand von 2:1, in dem Lu/Bauer in der Verlängerung des fünften Satzes den Ausgleich und damit eine Zitterpartie verhinderten.
Im Finale ging’s dann gegen ausgeruhte Güglinger, die das Endspiel kampflos erreicht hatten, da Gellmersbach nicht angetreten war. Nach dem harten Brocken im Halbfinale taten sich die Weinsberger im Endspiel um einiges leichter. Wenn man davon absieht, dass Heinz Fetter einen Zittersieg „auf der letzten Rille“ einfuhr, war der Erfolg zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Herzlichen Glückwunsch an einen verdienten Pokalsieger, der mit Ausnahme des Halbfinales durch den gesamten Wettbewerb nur 4:0-Erfolge einfuhr.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.