Urlaubsfreuden mit der Lebenshilfe Hohenlohekreis

„Nanu? Drei Figuren haben sich in die Gruppe der Freizeitler der Lebenshilfe eingeschlichen“
Im Saarland, der Vulkaneifel, dem Hohenlohekreis und im Schwäbisch Haller Land fanden dieses Jahr vier Freizeiten für 32 Jugendliche und Erwachsene statt.
Ehrenamtlichen Betreuer und Betreuerinnen der Offenen Hilfen erhielten bei den Vorbereitungs-treffen eine Übersicht ihrer Aufgaben während der 7-10 Freizeittagen. Die Ferienhäuser wurden vorgestellt und vor allem tauschten sie sich intensiv über die TeilnehmerInnen aus.
Bei der Abfahrt zeigte sich Freude, aber auch etwas Unsicherheit und Aufregung in den Gesichtern nicht nur bei den Urlaubern, sondern auch bei den Eltern, die ihre Schützlinge für längere Zeit den Betreuern anvertrauten.
Gelungen waren alle vier Freizeiten, hatte sich doch jede einzelne Mitarbeiterin der Lebenshilfe mit Einfühlungsvermögen, Freude, Geduld, Herzlichkeit und Begeisterung eingesetzt und somit auch die motiviert, die anfänglich nicht so recht aus sich heraus konnten.
Bei der Reflektion der einzelnen Freizeiten spürte Hildegard Gerner, die Leiterin der Offenen Hilfen, die Liebe und das Verständnis den Teilgenommenen gegenüber. Trotz mancher schlafloser Nacht, geballter Zuständigkeit und Dauereinsatz wurde die Bereitschaft für weitere Freizeiten zugesagt.
Ein herzliches DANKE an alle Beteiligten.

Eingestellt von: Hildegard Gerner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.