Schneewanderung Albverein

Die Wandergruppe auf dem zugefrorenem Starkholzbacher See.
Ein herrlicher sonniger, aber kalter, Sonntag lockte 40 Wanderer nach Bibersfeld. Dort warteten die Wanderführer des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Untersteinbach, Paul und Marga Rahl, um die Bibersfelder Ebene zu erwandern. Nach der Begrüßung marschierten die Wanderer auf schönen, ebenen schneebedeckten Wegen bis zum Starkholzbacher See. Viele große und kleine Gäste tummelten sich dort mit Schlittschuhen auf dem zugefrorenen See. An der Gipsmühle gab es eine kurze Pause mit Glühwein und selbstgebackenem Christstollen. Auf dem Rückweg konnte die untergehende Sonne über den verschneiten Feldern von Bibersfeld bestaunt werden. Nach 3 Stunden war die Wandergruppe wieder am Parkplatz in Bibersfeld. Gemütlicher Abschluss dieser Jahresauftaktwanderung war im Bibersfelder Besen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.