Wald, Weinberge und Aussicht

Die 30 Teilnehmer der Januarwanderung beim Fleiner Naturkino

Das neue Wanderjahr der Aktivgruppe Talheim wurde mit einer Schneewanderung ins Deinenbachtal bei Flein eröffnet.

Die Tour startete auf dem Haigern und führte zunächst zum hochgelegenen Steinbiegel, dem schönsten Aussichtpunkt von Talheim. Weiter ging es an den Schanzen des Türkenlouis vorbei und schließlich auf Waldwegen zum Talheimer Hof. An dem ruhig und verträumt gelegenen Golfplatz entlang, mit weitem Blick ins Heilbronner Becken, wanderte die Gruppe hoch Richtung Untergruppenbach. Auf dem Weg zum Leberbrunnen durch den verschneiten Götzenwald blinzelte nun immer wieder die Sonne durch. Der still gelegene und zugefrorene Fleiner See war das nächste Ziel, bevor es hoch zum Ochsenberg ging. Ein kurzer Stopp beim Fleiner Naturkino mit seiner Bambelesbank, und schon war der Eselsberg geschafft. Eine wunderschöne Rundumsicht tat sich auf. Der Abstieg erfolgte über das Armsündersteigle und den Kirchenweinberg nach Flein. Ein letzter Anstieg hoch zum Haigernwald und bald war der Ausgangspunkt der 12 Kilometer langen Wanderung erreicht. Die Heimat hat doch immer wieder herrliche Ecken zu bieten, das war das Fazit der 30 Teilnehmer. Im Anschluss an die Tour ließ die Gruppe mit einer Foto Show das 8. Wanderjahr der Aktivgruppe Talheim gemütlich bei Kaffee und Kuchen Revue passieren.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.