Auszeit für die Seele - Lust auf wilde Natur...

Schon beim Eintreten in die wilde Natur sieht man rechts und links des Wanderpfades dichte Brenneselplantagen – hier sagt der Frosch dem Maulwurf noch „Gute Nacht“ und kleine Eichhörnchen springen über den Weg und verzücken kleine Hundemädchen.
Jetzt wusste ich – hier bin ich richtig – heute will ich unberührte wilde Natur erleben.

Die Stimmung dieses Wanderweges ist etwas ganz besonderes. Durch die starken Biegungen des Weges entsteht immer wieder ein facettenreiches Spiel aus Licht und Schatten.

Ein kleines Bächlein plätschert entlang des Wanderweges – eine herrliche Erfrischung für viele Hunde und müde Wanderfüße.

Der Weg war für mich sehr abenteuerlich – ich wusste nicht was mich an der nächsten Wegebiegung erwartet.

Mitten im Wald liegen ganze Baumstämme und große Äste – es wirkt so, als hätte man vergessen die Baumreste nach einem Sturm wegzuräumen. Doch anhand der Stammoberfläche erkennt man, dass alles schon lange Wind und Wetter ausgesetzt war – lässt sich ausmachen, dass die Natur sich selbst überlassen wird – unberührte, wilde Natur – ein Naturschutzgebiet.

Entdecken kann man bei dieser Wanderung einen See – eine Quelle, einen Brunnen, eine Kapelle und einen Musikpavillon. Mehr verrate ich noch nicht.

Wer noch mehr Wanderlust verspürt kann noch den Skulpturenweg bei der Waldschänke gehen. Es gibt noch sehr viele andere Wege, die eine Verlängerung der Wanderung ermöglichen.

Viele Wanderer habe ich unterwegs getroffen – es war für mich schön zu beobachten, wie die wilde Natur Menschen anzieht und eine besondere Faszination ausübt.

Höhepunkt und Abschluss der Wanderung war der Besuch der Gartenwirtschaft des „Licht-Luft-Bades“. Ein genussvoller Ausklang inmitten der Natur.

Und für alle die noch immer nicht erraten haben wo ich war – die wilde unberührte Natur nennt sich „Naturschutzgebiet Köpfertal“ und liegt am Stadtrand von Heilbronn – schräg gegenüber des Trappensees beginnt die Wanderung.

Ein kleiner Tipp noch von mir – wer dem Alltag einmal den Rücken kehren möchte und sich nach Ruhe und Besinnung sehnt – für den ist dieser Wanderweg zu empfehlen – eine Auszeit für die Seele inmitten unberührter Natur.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
1.092
Eva-Maria Heidenwag aus Neuenstadt | 23.09.2018 | 21:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.