Karate Selbstverteidigungs Lehrgang

Wolfgang Tonat, Jürgen Zurmühl, hinten Ralf Kühnle
Karate Selbstverteidigungs Lehrgang

Christian Schellenberger lädt zum Selbstverteidigungslehrgang in die Sporthalle Lamplodshausen ein. Thema ist die „Erhaltung der Verteidigungsfähigkeit bei realistischen Angriffssituationen“. Mit fast 70 Teilnehmern ist die Halle voll belegt. Unter ihnen auch zehn Vertreter der FSV Karateabteilung Bad Friedrichshall. Ziele des Lehrgangs sind es, neue Ideen und Kniffe der waffenlosen Selbstverteidigung kennen zu lernen und anzuwenden. Dabei spielt die Schutzhaltung gegenüber dem Aggressor in der körperlichen Auseinandersetzung eine große Rolle. Ziel ist es, sich immer wieder neu zu positionieren, um so aus bedrohlichen Situationen herauszukommen. Anschließend werden diese Bewegungsmuster bei verschiedenen Angriffsarten mit dem Partner eingeübt und vielfach wiederholt.
Die Mittagspause dient hauptsächlich der körperlichen Erholung. Doch wer glaubt, dass die Anforderungen nach der Pause langsam ausklingen würden, sieht sich getäuscht. In der Endphase geht es noch einmal richtig zur Sache mit Bewegungsdrills aller Art. Am späten Nachmittag sind die Teilnehmer zwar körperlich erschöpft, aber glücklich. Fazit: es war familiär, lehrreich und anstrengend.
RP
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.