Tageswanderung Schwäbische Alb am Sonntag, 15. Oktober 2017

Bönnigheim: Treffpunkt Bleichwiese | Mit dem Bus ging es von Bönnigheim nach Hausen bei Geislingen an der Steige
Knapp 30 Wanderer genossen bei  herrlichem Wetter großartige Aussichtspfade beiderseits der Steige mit Ausblicken in Geislingens Gran Canyon auf ihrer Wanderstrecke zwischen der Burgruine Helfenstein und Türkheim.

Geführt von Wolfgang Steng und von Eugen Bosch unterstützt.

Die ersten Ausblicke auf die Fünf-Täler-Stadt Geislingen erlebten die Wanderer von der Burgruine Helfenstein sowie, dem Ödenturm mit seinen 3 Meter dicken Sockelmauern

Am Mühltalfels vorbei ging es zur Mittagsrast in die „Ziegelhütte“. Entlang der waldreichen Wanderstrecke mit seinen Blicken ins Rohrachtal konnte sich die Gruppe immer wieder über die Entstehung der Steige, den Bau der  B10 und die Eisenbahngeschichte informieren.

Am Nachmittag führte die Strecke es ziemlich eben vom Teilort Wittingen durch naturbelassene Landschaften auf der Albhochfläche ins malerische Türkheim. Immer wieder boten sich Ausblicke ins Filstal. Vorbei am Tirolerfelsen, Geiselstein, der Schildwacht mit dem Ostlandkreuz und dem Kahlenstein mit seiner gleichnamigen Höhle.
Alle Teilnehmenden genossen  die bunten Herbstfarben und das sonnige Wetter. Nach dem gemütlichen Abschluss im Landgasthof Rössle in Türkheim fuhr der Bus wieder zurück nach Bönnigheim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.