Wellness-Wanderung auf dem Neckarsteig am 28. April 2019

Bönnigheim: Treffpunkt Bleichwiese | Der schlechten Wetterprognose zum Trotz bestieg eine ansehnliche Gruppe den Bus zur Fahrt nach Eberbach.
Dort angekommen machten sich die 22 Wanderer bei recht kühlen Temperaturen auf den Weg zum Pavillon auf dem Hungerbuckel, von wo sich ein herrlicher Blick auf Eberbach und ins Neckar- und Ittertal bot. Im Zickzack ging es nun auf steilem Pfad hoch zum idyllischen Breitenberg-Hochland. Auf dem ehemaligen Neckargrund führte der Steig entlang  in ein Hochtal.
Nach einem weiteren Aufstieg war die Ernst-Hohn-Hütte erreicht, unter deren  Dach das mitgebrachte Mittagsvesper verzehrt wurde. In weiser Voraussicht hatten die Wanderer auch Regenhaut und Schirm in den Rucksack gepackt, denn nach der Mittagspause zeigte sich der Odenwald von seiner rauen Seite – Regen-und Graupelschauer prasselten auf dem Weg zur Teufelskanzel auf die Wanderer ein.
Bergab auf rutschigen Pfaden ging es nun auf Zwingenberg zu. Der Blick auf das sehenswerte Schloss Zwingenberg belohnte die Mühen. Nun ging es hinein in die sagenumwobene Wolfsschlucht und steil hinauf zum Schloss, das aus den roten Buntsandsteinfelsen herausgewachsen schien. Auf der Heimfahrt war man sich darüber einig, dass frische Temperaturen, angenehm befeuchtete Atemluft, fordernde Pfade hohes Maß zur „Wellness“ beigetragen hatten.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.