Zu Besuch bei Princess Daisy

Gäste aus den Partnerstädten besuchen das Schloss in Pless.
Über 900km liegen zwischen Brackenheim und Zbrosławice, aber auch in diesem Jahr machten sich am letzten Freitag sieben Mitglieder des Partnerschaftskomitees auf den Weg, um gemeinsam mit ihren polnischen Freunden und mit Freunden aus Castagnole delle Lanze, Charnay-lès-Mâcon und Tarnalelesz das Dramatalia-Stadtfest zu feiern.
Ein Highlight des Wochenendes war der Besuch der schlesischen Kleinstadt Pszczyna, ehemals Pless, mit dem Besuch des prächtigen Neobarock-Schlosses inmitten eines herrlichen Parks. Prinzessin Daisy, eine englische Schönheit, die nach ihrer Heirat mit dem schwerreichen Hans Heinrich XV von Pless zu einer der schillerndsten Figuren des europäischen Hochadels aufstieg – und heute gerne mit Lady Di verglichen wird - lebte dort. Überall im Ort begegnet man ihren Spuren, nicht nur in den von ihr ausgestalteten Gemächern im Schloss.
Am Abend beim Stadtfest lockten bekannte Bands wie „Universe“ und „Raz, dwa, trzy“ Jung und Alt zum Tanz.
Nach dem stimmungsvollen Erntedankgottesdienst am Sonntag in der wunderschönen Jadwiga-Kirche ging es noch einmal zum Fest, wo schon der Nachmittagskaffee wartete, den sich auch die Geistlichkeit schmecken ließ.
Die nächste Begegnung folgt schon bald beim deutsch-französischen Wanderwochenende vom 13.-15. Oktober im Zabergäu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.