Was für ein schöner Ausflug!

Bei frühlingshaftem Wetter starteten am Sonntag, 20. März 35 Wanderer des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Lauffen zu ihrer Tour im Stuttgarter Westen. Gleich zu Beginn beeindruckten der Neue See und der Pfaffensee im 830,5 ha großen Naturschutzgebiet Rotwildpark.
Am Wildgehege angekommen genoss ein stattlicher Hirsch sichtlich das Interesse der Besucher und posierte gekonnt den Fotografen.
Die Tour führte weiter auf zumeist breiten Waldwegen, aber auch immer mal wieder auf natürlichen Waldpfaden. So gelangte die Gruppe zum Jagd- und Repräsentationsschloss Solitude, erbaut unter Herzog Carl Eugen von Württemberg. Unter den Eindrücken des schönen Bauwerks und der Aus- und Weitsicht genoss man die Mittagsrast.
Die Wanderung führte weiter zum Bärensee und dem ehemals als Lustschloss erbauten Bärenschlössle. Nach kurzem Verweilen - samt Schleckeis - ging es zurück zum Ausgangspunkt und mit dem Bus weiter zur Abschlusseinkehr in Gronau. Die gute Küche belohnte die Wanderer nach der gut 18 km langen Tour und rundete den Tag ab.
Ein kalorienfreies Dessert gab es to go mit: das Erlebnis eines schönen Ausflugs!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.