Datenschutz – das Unwort des Jahres?

Bürgermeister Markus Kleemann bei der Begrüßung
 
Ein Blick in den voll besetzten Stifstkeller
Seit die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten ist, hört man diesen Satz immer wieder. Dies liegt daran, dass die Umsetzung in der Praxis nach wie vor für Schwierigkeiten sorgt. Um die örtlichen Vereine und Organisationen bei diesem Thema bestmöglich zu unterstützen, hat die Gemeindeverwaltung Oberstenfeld nun eine Veranstaltung zum Thema „Datenschutz in Vereinen“ organisiert. Die Resonanz war riesig. Über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den verschiedensten Vereinen und Organisationen fanden sich im Stiftskeller ein, um sich über dieses nach wie vor sehr aktuelle Thema zu informieren. Selbst Interessierte aus den Nachbarkommunen hatten von diesem Angebot gehört und kamen gerne dazu.

„Die vielen Ehrenamtlichen in unsere Gemeinde zu unterstützen – bei diesem Thema und auch sonst – ist mir sehr wichtig, denn erst durch ihren ehrenamtlichen Einsatz wird eine Gemeinde lebendig und liebenswert“, betonte Bürgermeister Markus Kleemann in seiner Begrüßungsrede. Daher war es auch keine Frage eine Veranstaltung zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung zu organisieren. Auch sonst tut die Gemeinde Oberstenfeld viel zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements. Seit Oktober 2016 gibt es mit Frau Heinrich im Rathaus Oberstenfeld eine zentrale Ansprechpartnerin für alle Anliegen der ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Organisationen. Darüber hinaus veranstaltet die Gemeinde Oberstenfeld einmal im Jahr im Sommer ein Ehrenamtsfest, zu dem ehrenamtlich Engagierte eingeladen werden, um gemeinsam zu feiern. Durch solche Aktionen sollen zum einen der Einsatz gewürdigt, aber zum anderen auch Möglichkeiten zur weiteren Vernetzung geschaffen werden.

Heiko Brosi als Oberstenfelder Filialleiter der Kreissparkasse Ludwigburg und selbst aktives Vereinsmitglied hob ebenfalls die Wichtigkeit der Vereinstätigkeit hervor. Durch seine Vereinszugehörigkeit wisse er aber auch um die Probleme mit der neuen Datenschutzgrundverordnung. Gerne habe die Kreissparkasse Ludwigsburg daher diese Veranstaltung mit einer Spende unterstützt.

Danach brachte der Referent Hans-Jürgen Schwarz, Datenschutzbeauftragter und Präsident des Bundesverbands der Vereine und des Ehrenamtes e.V. den Anwesenden mit praktischen Beispielen die neuen Regelungen näher und sensibilisierte sie für die wichtigsten Bereiche und gesetzlichen Umsetzungen. Herr Schwarz schaffte es das interessante und gleichzeitig sehr umfangreiche Thema durch humorvolle Beiträge, aufzulockern und sorgte so für einen sehr kurzweiligen Vortrag.
Mit seiner Devise „Weniger getan ist, um ein Vielfaches mehr als Garnichts getan“ bekräftigte er die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich mit dem Thema Datenschutz auseinanderzusetzen und einen Anfang zu machen. Auch empfahl er den Verantwortlichen, sich mit anderen Vereinen zu vernetzen und sich zusammen den Herausforderungen zu stellen.
Am Ende konnte bei Getränken und belegten Brötchen das neu hinzugewonnene Wissen bei anregenden Gesprächen vertieft werden.

Alle waren sich einig, dass dies ein sehr gelungener Abend war!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.