Unterstützung von kulturtreibenden Vereinen und Ehrenamtlichen

Bürgerhaus Oberstenfeld
Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert die in Not geratenen Vereine. Die Landes- und Regionalverbände der Breitenkultur erhalten in diesen Tagen rund 10 Millionen Euro vom Land Baden-Württemberg.

„Die Förderung und Unterstützung des Ehrenamtes ist uns in der Gemeinde Oberstenfeld ein wichtiges Anliegen. Daher freue mich über die Anerkennung des Landes für die großartige Arbeit der Vereine und ihrer Ehrenamtlichen in Zeiten von Corona“, so Bürgermeister Markus Kleemann anlässlich des neuen Förderprogramms. Die Mittel sind als Soforthilfe für die vielen Musikvereine, Chöre, Amateurtanz- oder Amateurtheatervereine gedacht, denen wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie Einnahmen weggebrochen sind. „Die Vereine sind wegen der coronabedingten Einschränkungen des Veranstaltungsbetriebs und des Vereinslebens finanziell stark unter Druck geraten. Die Förderung ist ein Zeichen der Anerkennung für die großartige Arbeit, die die Vereine und ihre Ehrenamtlichen in Zeiten von Corona leisten,“ erläutert Markus Kleemann. Die Hilfe für die Vereine ist Teil des „Masterplans Kultur BW | Kunst trotz Abstand“, mit dem die Kunst- und Kulturschaffenden im Land mit insgesamt 50 Millionen Euro unterstützt werden. Dabei wird die Auszahlung der Förderbeträge über die Landes- und Regionalverbände der Breitenkultur organisiert, damit sie schnell bei den Vereinen ankommen. „Unser großes Ziel ist es, dass die vielen traditionsreichen Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen, die wir beispielsweise in unserem Bürgerhaus haben, durch Corona nicht kaputt gemacht werden“, betont Bürgermeister Markus Kleemann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.