Jugendmusikschule - Konzert auf der BuGa

pÖHRcussion Juniors unter der Leitung von Winfried Haug

Jugendmusikschule Öhringen auf der BuGa in Heilbronn

Zu einem Konzert der ganz anderen Art machte sich am 15. Mai drei Ensembles der Jugendmusikschule auf den Weg nach Heilbronn.
An diesem Mittwochnachmittag präsentierten sich die Ensembles der Schlagzeug- und Harfenklasse, sowie das Bläserensemble „Bläserkids“ auf der großen Sparkassenbühne auf der BuGa. 22 Schülerinnen und Schüler gestalten mit ihren Lehrkräften das vielfältige Programm. Musikschulleiter Andreas Schwarz führte durch das Programm.
Das Schlagzeugensemble „pÖHRcussion Juniors“ eröffnete das eineinhalbstündige Konzert. Auf Pauken, Snaredrums, Toms und Bongos begeisterten die vier Jungs unter der Leitung von Schlagzeuglehrer Winfried Haug das Publikum. Sie ließen sich dabei weder von der großen Bühne und dem großen Zelt, noch vom stürmischen Wind beeindrucken. Und ein Schmankerl hatten sie mit auf die BuGa gebracht: Ein Stück ganz ohne Schlaginstrumente, musiziert nur mit dem eigenen Körper – Bodypercussion.
Klänge ganz anderer Art erzeugten die sieben jungen Musikerinnen der Harfenklasse, unter der Leitung von Emilia Kalfova, auf ihren Harfen. Mit Stücken wie „Dancing Day“, „roter Himmel – blaue Wolken“ und „Der letzte Tanz der Sonne“ schufen sie eine entspannte Atmosphäre und bekamen dafür viel Applaus.
Weiter ging das Programm mit dem pÖHRcussion Schlagwerkquartett. Die vier letztjährigen Bundespreisträger von Jugend musiziert zeigten auf den verschiedensten Schlaginstrumenten ihr ganzes Können. Vom entspannten, groovigen Blues, gespielt auf Xylophon, Marimbaphon und Drum Set bis hin zu fetzigen Rhythmen auf vier Snaredrums ging der erste Programmteil des Ensembles.
Ein fröhliches und unterhaltsames Programm hatte das Ensemble „Bläserkids“, unter der Leitung von Angela Ulrich, einstudiert. Schon mit ihrem ersten Stück, der Titelmusik aus Pippi Langstrumpf, ließen die jungen Musikerinnen und Musiker keinen Zweifel daran, dass sie bei ihrem Auftritt Spass haben wollten. Fröhlich ging es weiter mit Musik aus dem Dschungelbuch und das begeisterte Publikum ging mit auf die Reise.
Mit seinem zweiten Auftritt setzte das pÖHRcussion Schlagwerkquartett den eindrucksvollen Schlusspunkt. Dass man nicht nur auf vielen verschiedenen Schlaginstrumenten, die sie alle mit nach Heilbronn gebracht hatten, musizieren kann, sondern auch mit Tischen, Kochlöffeln und Kochtopfdeckeln, zeigten die vier Jungs mit ihrem Paradestück, der „kleinen Tischmusik“.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.